Psychiatrisch-Psychosomatische Klinik Celle
Druckversion
17. Januar 2017

Unsere Fachklinik Celle heißt Sie herzlich willkommen!

Seit August 2015 behandeln wir in der modernen Klinik Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen. Unter einem Dach finden Sie die Tagesklinik mit 30 Plätzen und zwei vollklinische Stationen mit je 24 Betten. Hier behandeln wir Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren und sind rund um die Uhr für Sie da.

Fast jeder dritte Mensch leidet im Laufe seines Lebens an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung. Rund zehn Prozent der Fehltage bei Berufstätigen gehen auf Erkrankungen der Psyche zurück. Weltweit zählen Depressionen, Alkoholerkrankungen, bipolare Störungen und Schizophrenien zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt.

Diese Erkrankungen können in der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle behandelt werden. Bei schwereren Krankheitsbildern überweisen wir gegebenenfalls ins Klinikum Wahrendorff - Fachkrankenhaus für die Seele in Sehnde.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit den in der Region niedergelassenen Ärzten, Psychiatern und Psychologen sowie dem Allgemeinen Krankenhaus Celle (AKH) zusammen. So stellen wir gemeinsam eine Rundumversorgung sicher.

Für Notfälle haben wir eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Unter "Tagesklinik" können Sie mehr über diese teilstationäre Einrichtung erfahren. Unter "Klinik" stellen wir Ihnen unsere beiden Stationen in Celle vor.

Falls Sie bei uns arbeiten möchten, schauen Sie auf dieser Website unter "Karriere" nach. Informationen über das Klinikum Wahrendorff, zu dem wir gehören, finden Sie unter "Unternehmen".

Aufnahme

Unter der Telefonnummer 05141/ 59 35-0 oder 05141/ 59 35-4105 (Fax: 05141/ 59 35-4141) nehmen wir Anmeldungen zur stationären Aufnahme oder zur Aufnahme in die Tagesklinik an.