Psychiatrisch-Psychosomatische Klinik Celle
Druckversion
15. Juli 2019

Unsere Tagesklinik in Celle

Die allgemeinpsychiatrische Tagesklinik Celle ist eine teilstationäre Einrichtung. Das heißt, die Patienten verbringen den Tag in der Klinik und gehen abends nach Hause.

Die Tagesklinik verfügt über alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten eines Fachkrankenhauses und bietet montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 14:30, bei Bedarf auch am Wochenende und an Feiertagen, klinische Behandlungen an.

Bei uns steht der einzelne Mensch im Mittelpunkt: Durch individuelle Therapieplanung setzen wir in der Tagesklinik Celle ein patientenzentriertes Konzept um, das dem Einzelnen in seiner ganzen Persönlichkeit gerecht wird.

Unsere therapeutische Arbeit bezieht biologisch-körperliche, seelische und soziale Faktoren mit ein. Wir nehmen also den ganzen Menschen mit seiner individuellen Geschichte in den Blick. Dieses sogenannte biopsychosoziale Modell ist tiefenpsychologisch erfolgreich erprobt sowie verhaltenstherapeutisch ausgerichtet.

Wen behandeln wir?

Sehr viele psychische Erkrankungen können teilstationär in der Tagesklinik behandelt werden. Gerade für die häufigen  Themen Angst, Depression und Emotionale Stabilität haben wir spezielle Behandlungskonzepte erarbeitet.

Schwerpunkt ist eine Gruppenbehandlung. Hier bieten wir unterschiedliche Gruppen an:

  • Gesprächsgruppen,
  • Gruppen mit übendem Charakter (Fertigkeitstraining nach M. Linnehan, ABEDL nach M. Krohwinkel, Achtsamkeitstraining und regelmäßig stattfindende Außenaktivitäten)
  • kreative Gruppen (Ergo-, Kunst-, Bewegungstherapie)
  • Physiotherapie

Die Patienten nehmen wochentags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr am Therapieprogramm teil. Am späten Nachmittag und an den Wochenenden kehren die Patienten nach Hause zurück. Hier können sie im häuslichen Alltag ihre wieder gefestigten oder neu erlernten Fertigkeiten erproben.

Die Tagesstruktur wird durch einen individuell mit den Patienten besprochenen Wochenplan bestimmt, der dem Behandlungsverlauf angepasst und verändert werden kann.

Wie können Sie aufgenommen werden

Für die Behandlung in unserer Tagesklinik ist eine Krankenhauseinweisung von einem niedergelassen Arzt / Hausarzt erforderlich.

Die Aufnahme in unsere Tagesklinik kann auch z.B. als Verlegung aus der vollstationären Behandlung der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle oder des Klinikum Wahrendorff erfolgen. So kann die Tagesklinik beim Übergang in den Alltag nach einer stationären Behandlung helfen.

Kurze Vorgespräche führen wir in der Regel telefonisch durch, in Einzelfällen vereinbaren wir auch ein persönliches Vorgespräch. Rufen Sie uns gerne an!

Unter Telefonnummer 05141/ 59 35-0 oder 05141/ 59 35-4105 (Fax: 05141/ 59 35-4141) nehmen wir Anmeldungen zur stationären Aufnahme oder zur Aufnahme in die Tagesklinik an.