Psychiatrisch-Psychosomatische Klinik Celle
Druckversion
18. Juni 2019

Unsere Facharztweiterbildung

Unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Marc Ziegenbein ist die Klinik für Allgemeinpsychiatrie am Klinikum Wahrendorff als Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie gemäß den Richtlinien der Europäischen Fachgesellschaft (UEMS) zertifiziert. Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) stellte das Zertifikat aus. Die Prüfkommission bescheinigte dabei insbesondere:

  • ein sehr gutes Weiterbildungsniveau
  • sehr gute Arbeitsbedingungen der Assistenzärzte
  • die gute Durchführung der Psychotherapieausbildung
  • die gute Supervision
  • hervorragendes allgemeines Arbeitsklima
  • hervorragender Kontakt zur Leitung
  • hervorragende Präsenz der Leitung

Unsere Weiterbildungsermächtigungen im Überblick

Die volle Weiterbildungsermächtigung besteht für die beiden Krankenhausstandorte Ilten/Köthenwald sowie die Psychiatrisch-Psychosomatische Klinik Celle und folgenden Fachgebiete und Schwerpunktbereiche:

  • Psychiatrie und Psychotherapie (Chefarzt Prof. Dr. Marc Ziegenbein)
  • Gerontopsychiatrie (Leitender Arzt Oliver Rosenthal)
  • Suchtmedizin (Dr. med. Roman Zakhalev)

An der Weiterbildung im Bereich Psychotherapie sind zusätzlich externe Dozenten aus den Bereichen kognitive Verhaltenstherapie (KVT) und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) beteiligt.

Unsere angebotenen Inhalte entsprechen den  Vorgaben der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen. Darüber hinaus stehen am Klinikum Wahrendorff und an seinen weiteren Standorten in Hannover, Lehrte und Celle auch besondere Bereiche, die nur an ausgewählten psychiatrischen und psychotherapeutischen Kliniken angeboten werden, zur Weiterbildung zur Verfügung. Dazu gehören die transkulturellen und sehr gut auch mehrsprachig besetzten Therapiebereiche, die Psychotraumatologie, eine Männer-Tagesklinik sowie die Angebote für Menschen in der Adoleszenz, also in der Übergangsphase vom Kindes- und Jugend- ins Erwachsenenalter. 

Das bieten wir in der Weiterbildung

Wir bieten eine strukturierte Weiterbildung mit den folgenden Vorteilen:

  • Oberärztliches Mentorensystem
  • Strukturierte Einarbeitung (Kennenlern-Tage, Deeskalationstraining, tutorielle Lernbegleitung durch einen erfahrenen Kollegen)
  • volle Kostenübernahme von Fortbildungen mit Freistellung, u. a. auch bei Selbsterfahrung und externer Supervision sowohl für Einzel- wie auch Gruppenerfahrung
  • 2 x die Woche Vermittlung theoretischer Weiterbildungsinhalte während der Arbeitszeit
  • aktive Unterstützung zur Verwirklichung von Kongressbesuchen und externen Weiterbildungen
  • regelmäßiger Journal-Club
  • Zugang zu Fachliteratur,  off- und online
  • Boni für Bereitschaftsdienste, Teilnahme am Betriebssport, Promotion, bei Übernahme von Tutorenaktivitäten, Kinderbetreuung und bei Vermittlung weiterer Weiterbildungsassistenten
  • gut organisierte und strukturierte Rotation, auch in spezialisierte Bereiche
  • eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung
  • systematisches Erlernen der Durchführung von Gruppentherapien
  • auf Wunsch zusätzliches Erwerben von Zertifikaten und Kenntnissen (z. B. Akupunktur in der Suchtmedizin, Betreuung von chronisch psychisch Erkrankten [rd. 1.000 Heimplätze], autogenes Training, rechtliche Grundlagen der suchtmedizinischen Grundversorgung, Methodik und Dokumentation in der Psychiatrie, Einarbeitung in die EEG-Befundung)
  • für die Sicherheit existiert eine Personenrufanlage mit exakter Lokalisation
  • interessante Fort-und Weiterbildungsangebote an der Akademie für Pflege und Soziales

Urkunde zum Download

TypTitelDateigröße
Zertifikat28 Kb
Urkunde41 Kb