PSYCHIATRISCH-PSYCHOSOMATISCHE KLINIK CELLE
Druckversion
8. Mai 2021

Informationen zum Coronavirus

© urfingus – istockphoto.com.de (ID 1127490587)

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Bitte beachten Sie das generelle Besuchsverbot für unsere Klinischen Bereiche (Stationen, Tageskliniken und Psychiatrische Institutsambulanzen), welches wir bis auf Weiteres in Kraft setzen müssen. 

Ausnahmen von diesem generellen Besuchsverbot können in medizinisch begründeten Ausnahmefällen sowie in palliativmedizinischen Situationen nach Rücksprache mit dem jeweils zuständigen Leitenden Arzt erfolgen.

Zum Schutz aller

Die Gesundheit unserer Patient*innen und Mitarbeiter*innen ist uns mit Abstand das Wichtigste. Deshalb setzen wir vielfältige Maßnahmen zum Infektionsschutz um und nehmen diese sehr ernst. So handeln wir für unser aller Sicherheit und Gesundheit:

  1. Wir halten den gebotenen Mindestabstand zu unseren Mitmenschen ein.
  2. Wir tragen FFP2- bzw. medizinische Schutzmasken.
  3. Wir haben Vorkehrungen für die passenden Raumbelegungen getroffen.
  4. Durch ausgeweitete Sprechzeiten und verringerte Gruppengrößen in den Therapien reduzieren wir Kontakte.
  5. Wir sorgen für ausreichende Raumlüftung. 
  6. Wir testen systematisch alle neu aufzunehmenden Patient*innen und Bewohner*innen (Screening).
  7. Wir messen täglich die Körpertemperatur aller Mitarbeiter*innen und Patient*innen.


Weitere aktuelle Maßnahmen und Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Klinikum Wahrendorff finden Sie auf unserer Informationsseite. Dort finden Sie auch alle Regelungen zu den geltenden Hygienevorschriften.

Wir folgen damit unter anderem der fachaufsichtlichen Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Gesundheit, Soziales und Gleichstellung.

Das Klinikum Wahrendorff dankt herzlich für das Verständnis in dieser sehr besonderen Lage.
 
Stand: Donnerstag, 06. Mai 2021

Unsere Fachklinik Celle heißt Sie herzlich willkommen!

Seit August 2015 behandeln wir in der modernen Klinik Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen. Unter einem Dach finden Sie die Tagesklinik mit 42 Plätzen und drei vollklinische Stationen mit insgesamt 70 Betten. Hier behandeln wir Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren und sind rund um die Uhr für Sie da.

Fast jeder dritte Mensch leidet im Laufe seines Lebens an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung. Rund zehn Prozent der Fehltage bei Berufstätigen gehen auf Erkrankungen der Psyche zurück. Weltweit zählen Depressionen, Alkoholerkrankungen, bipolare Störungen und Schizophrenien zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt.

Diese Erkrankungen können in der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle behandelt werden. Bei schwereren Krankheitsbildern überweisen wir gegebenenfalls ins Klinikum Wahrendorff - Fachkrankenhaus für die Seele in Sehnde.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit den in der Region niedergelassenen Ärzten, Psychiatern und Psychologen sowie dem Allgemeinen Krankenhaus Celle (AKH) zusammen. So stellen wir gemeinsam eine Rundumversorgung sicher.

Für Notfälle haben wir eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Unter "Tagesklinik" können Sie mehr über diese teilstationäre Einrichtung erfahren. Unter "Klinik" stellen wir Ihnen unsere beiden Stationen in Celle vor.

Falls Sie bei uns arbeiten möchten, schauen Sie auf dieser Website unter "Karriere" nach. Informationen über das Klinikum Wahrendorff, zu dem wir gehören, finden Sie unter "Unternehmen".

Aufnahme

Unter der Telefonnummer 05141/ 59 35-0 oder 05141/ 59 35-4105 (Fax: 05141/ 59 35-4141) können Sie sich für eine stationäre oder tagesklinische Aufnahme anmelden. Weitere Informationen finden Sie hier.